Was tun wir?

Der Schwerpunkt unseres Projektes ist die Vergabe von Mikrokrediten vorwiegend an Frauen. Ohne Job und ohne Zugang zu Geld sind viele zur Armut verdammt und auf fremde Hilfe angewiesen. Mit einem kleinen Kredit bekommen sie die Chance, sich eine kleine Existenz aufzubauen und für sich und ihre Kinder zu sorgen.

Der genaue Ablauf und weitere Informationen sind unter "Mikrokredite und ihre Wirkung" aufgeführt.

Außerdem haben wir folgende ergänzende Maßnahmen, die zur Existenzsicherung beitragen:

  • Vergabe von Schweinen und Ziegen als Starthilfe
  • Übernahme der Krankenversicherung im 1. Jahr
  • Traumatherapie
  • Handarbeitsschule

In Rwanda arbeiten wir eng mit der NGO (non-governmental organisation) "RVCP" zusammen. RVCP heißt "Rwanda Village Concept Project" und ist ein Zusammenschluss von Studenten der Nationaluniversität in Butare. Das Programm der NGO beinhaltet unter anderem Folgendes: AIDS-Aufklärung, Income Generation, Hygieneprogramme, Malariaprävention, Frauenrechte stärken, etc.
Außerdem unterstützt RVCP ein Waisenhaus und eine kleine Klinik.

Die Waisenbegegnungsstätte LLCCM (Let Little Children Come to Me) hat einen besonders guten Ansatz. Es handelt sich nicht um ein Waisenhaus im herkömmlichen Sinne, sondern die Kinder werden in Adoptivfamilien integriert. Die meisten Kinder sind Waisen, da ihre Eltern aufgrund von HIV verstorben sind, ein paar wenige Jugendliche sind Waisen aufgrund des Genozides von 1994. Außerdem unterstützt LLCCM auch Kinder die zwar Eltern haben, jedoch selbst HIV infiziert sind. LLCCM übernimmt die Schulgebühren für alle Kinder des Waisenhauses und gibt den Familien persönliche Unterstützung. Jeden Samstag kommen die Kinder zusammen, um zu singen, zu beten und organisatorische Dinge bezüglich der Schule zu klären. Abschließend wird zusammen gegessen, was für manches Kind die einzige sichergestellte Essensportion in der Woche ist.
Für bestimmte Projekte im Waisenhaus werden die Studenten von RVCP eingeladen und mit deren Unterstützung finden Workshops zu den Themen Recht von Kindern, Malaria, HIV Aufklärung und Familienplanung statt.
Die Anbauflächen des Waisenhauses werden bewirtschaftet und einige der Adoptivmütter helfen hierbei. So können Lebensmittel für die Kinder zur Verfügung gestellt werden.

Die meisten Familien, die Waisen zu sich aufnehmen, sind selbst arm. Einige nehmen bereits am Mikrokreditprogramm teil. Trotz allem sind sie bereit, noch zusätzliche Kinder, die Hilfe brauchen, aufzunehmen. Dies ist sehr bewundernswert und in Afrika sehr häufig zu finden. Wir haben einige Frauen getroffen, die selbst viele Kinder haben und kaum genug Geld haben, um zu überleben. Trotz allem nehmen sie in einer Notsituation noch Kinder aus der entfernten Verwandschaft oder von Freunden zu sich auf. Sie sind nie zu arm, um anderen zu helfen.

Mehr Infos finden Sie unter: http://www.rwanda-vcp.org

Spendenkonto

Kwizera e.V.
Konto-Nr.: 7030592600
IBAN: DE45430609677030592600
BIC: GENO DE M 1 GLS
GLS Bank

Weitere Informationen

Kwizera auf betterplace.org

 

Liken Sie uns auf Facebook

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten